Sachsen-Anhalt erlebt einen steigenden Fachkräftebedarf, bedingt durch die positive wirtschaftliche Entwicklung und den demografischen Wandel. Dieser Bedarf droht zukünftige Wachstumsaussichten zu beeinträchtigen. Auch Unternehmen in und im Umfeld der Landeshauptstadt Magdeburg stehen vor der Herausforderung, gezielt Fachkräftepotenziale im In- und Ausland zu erschließen. Gleichzeitig bewegt das Thema der Demokratie und Integrationsfreundlichkeit die Menschen im Land.

Die „Integration Community" (IC) ist eine wegweisende Initiative von regionalen Unternehmen, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Integration von Arbeitskräften aus dem In- und Ausland zu verbessern und damit für ein integrationsfreundliches Sachsen-Anhalt zu werben. Seit Ende 2023 entsteht eine wachsende, aktive Community aus Firmen, deren Mitglieder Konzepte entwickeln, Erfahrungen austauschen und bei Fragen und Herausforderungen unterstützen. Die IC setzt dabei auf das Motto „Von Unternehmen für Unternehmen". Sie ist nicht kommerziell und ungefördert und damit neutral in ihren Zielen – verbunden durch eine gemeinsame Mission.

"Ich bin stolz darauf, die Gründung der Integration Community unterstützt zu haben. Wir beim RKW teilen die Überzeugung, dass die Stärkung der kleinen und mittelständischen Wirtschaft sowie die Förderung von Integration und Vielfalt von entscheidender Bedeutung für unsere Gesellschaft sind. Die Integration Community ist ein lebendiges Beispiel dafür, wie Unternehmen gemeinsam Verantwortung übernehmen können, indem sie Erfahrungen teilen, Netzwerke aufbauen und sich für ein inklusives Arbeitsumfeld einsetzen – und das nicht nur persönlich, sondern auch auf neuen digitalen Wegen und Möglichkeiten." - Heidi Werner, Geschäftsführerin RKW Sachsen-Anhalt GmbH

Grundlegend für die Zusammenarbeit innerhalb der IC sind der „Readiness-Check" und sechs Handlungsfelder, von denen vier erfüllt werden müssen. Ersterer dient der Überprüfung des Reifegrads des Unternehmens in Bezug auf die Integration (ausländischer) Fachkräfte. Zu den Handlungsfeldern zählen u. a. die Ausbildung von Mitarbeitenden zu betrieblichen Integrationslotsen oder die Teilnahme an interkulturellen Veranstaltungen, um sich kennen und verstehen zu lernen. Diese wurden von den Gründungsmitgliedern, Vertreter:innen der Unternehmen Intel, Magdeburger Verkehrsbetriebe, Nice-Pak, Regiocom, Stadtwerke Magdeburg und Thyssenkrupp entwickelt, die das Vorhaben persönlich erklären und sich den Fragen stellen.

Jedes Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt kann der Integration Community beitreten. Hierfür gelten bestimmte Voraussetzungen. Teste dich selbst: Bist du bereit für die aktive Gemeinschaft integrationsfreundlicher Unternehmen?

  1. Bist du ein Unternehmen in Sachsen-Anhalt mit eigenem Personalbedarf?
  2. Bist du bereit, diesen Bedarf auch über migrantische Arbeitskräfte (und die Ausschöpfung aller Möglichkeiten von Vielfalt im Betrieb) zu decken oder beschäftigst bereits Menschen mit Migrationshintergrund?
  3. Bist du darüber hinaus an einer integrationsfreundlichen Unternehmenskultur interessiert?
  4. Siehst du darin mindestens einen der folgenden Nutzen für dein Unternehmen? - Neue MA-Potenziale erschließen, Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, Image verbessern, Arbeitsklima verbessern, Gesellschaftspolitische Positionierung erreichen
  5. Bist du bereit, aktive Zeit zu investieren, um an einer integrationsfreundlichen Unternehmenskultur zu arbeiten?
  6. Kannst du dir vorstellen, den Reifegrad deiner Integrationskultur auf den Prüfstand zu stellen und dich um ein Qualitätssiegel zu bewerben?
  7. Bereit für den regelmäßigen Austausch mit gleichgesinnten regionalen Unternehmen zum Zwecke der Kooperation?
  8. Bist in der Lage, dafür eine Mitgliedsgebühr (100 – 1.000 €/ Jahr je nach Unternehmensgröße für die Koordinierung der Kooperation (digitale Plattform, Zugang zu Infomaterial, Organisation) und zu entrichten?
  9. Kannst du dir vorstellen, mindestens vier dieser sechs aktiven Bausteine im Unternehmen einzuführen und zu verstetigen? – Integrationslotsen, Sprachpartnerschaften, Wiki (verbindlich), Matching Events, Recruiting Community, Kickoff „Ich bin divers“

Engagiere Dich – Erfahre Mehr!

Bist du motiviert, im nächsten Schritt mehr zu erfahren, weil du ernsthaftes Interesse aufgrund deiner Verantwortung in deinem Unternehmen hast? Kontaktiere uns, um Teil unserer Community zu werden!

Julius Hentschel Fachkräftesicherung

0172 80286-28
Julius Hentschel

Auch interessant

News

Kick-off Integration Community

Kick-off Integration Community
News

WASA goes to berufliche Transformation

WASA goes to berufliche Transformation
News

Jetzt Weiterbildungsgutschein sichern über Kompass

Jetzt Weiterbildungsgutschein sichern über Kompass